Dalai Lama: „Kleines Buch der inneren Ruhe“

Der Dalai Lama ist als das politische und religiöse Oberhaupt der Tibeter gilt als bedeutendster Repräsentant des Buddhismus. Der buddhistische Mönch Tenzin Gyatso wurde 1935 geboren und erhielt bereits im Alter von vier Jahren in der tibetanischen Hauptstadt Lhasa offiziell den Titel des 14. Dalai Lama. Er floh nach der Besetzung Tibets durch China 1959 nach Indien und residiert im Exil in Dharamsala.

In dem kleinen Buch der inneren Ruhe vermittelt er dem Leser in kleinen Geschichten Wege, wie er zur Ruhe und zu mehr Gelassenheit finden kann.

 

Klappentext:

Was macht Sie persönlich glücklich? wurde der Dalai Lama gefragt. Seine Antwort: Vor allem guter Schlaf! Und seine Antwort auf die Frage nach dem Weg zur inneren Ruhe: Auch tagsüber loslassen, was bedrückend ist. Innerlich bereit sein zur Versöhnung. Die positiven Emotionen stärken – das kann man einüben: Den Weg zu Ruhe und Gelassenheit finden. Jeden Abend gut beenden. Und jeden Morgen anders aufwachen. Dazu laden diese Texte ein.

 

Taschenbuch: 176 Seiten

Verlag: Verlag Herder

Erschienen am: 4. November 2014 (2. Auflage)

 

Weitere Informationen und Buchtipps zum Thema Achtsamkeit findest du hier>>>

 

Leave a reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies, um dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst, stimmst du der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen