Slow Food Editore: „Osterie d’ Italia 2014/2015”

Slow Food Editore: „Osterie d’ Italia 2014/2015”

Osterie d’ Italia Bis zum langersehnten Sommerurlaub ist es zwar noch ein paar Monate hin, doch viele Deutsche sind aktuell trotzdem schon dabei, zu planen, wohin denn diesmal die Reise gehen soll. Und bei einem Großteil steht auch dieses Jahr wieder Italien hoch im Kurs.

An all diejenigen richtet sich folgender Buchtipp:

Denn „Osterie d’ Italia 2014/2015” von Slow Food Editore ist prall gefüllt mit über 1.700 Adressen der schönsten Gasthäuser Italiens und ist damit unverzichtbar für jeden Italienreisenden.

Den Leser erwarten unterhaltsame Portraits der vorgestellten Osterien, Trattorien, Enotecen, Bars und Konditoreien sowie Essays über kulinarische Besonderheiten, Traditionen und Sitten der jeweiligen Region.

Neu in dieser vollständig überarbeiteten und neu recherchierten Ausgabe sind Empfehlungen von Osterien, die ein vegetarisches Menü anbieten sowie von Lokalen, die in ihrer Küche Produkte verarbeiteten, die aus dem eigenen Gemüsegarten kommen. Denn „Tatsache ist, dass von der Weiterentwicklung des Osteria-Konzepts ein Großteil der italienischen Gastronomiezukunft abhängt“, so die Redaktionsleiter Marco Bolasco und Eugenio Signoroni in ihrem Vorwort.

Der Osterie d’Italia ist nach Regionen geordnet. Die dazugehörigen Karten verschaffen einen schnellen Überblick darüber, wo sich mindestens eine Osteria befindet. Neueinträge im Vergleich zur letztjährigen Ausgabe sind ausdrücklich gekennzeichnet, ebenso Lokale mit einem speziellen Angebot an herausragendem Wein oder Käse. Weitere Symbole verweisen auf Lokale, die regelmäßig Presidi-Produkte verwenden, barrierefrei zugänglich sind oder glutenfreie Gerichte anbieten.
Das umfangreiche Kulinarische Lexikon hilft beim Einkauf und im Restaurant.

 

Taschenbuch: 928 Seiten
Integralbindung mit Lesebändchen
22 Übersichtskarten

Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH